DaimlerChrysler Stipendium der Casa di Goethe 1998-2002

DaimlerChrysler Stipendium der Casa di Goethe 1998-2002
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
5,00 EUR
Endpreis, kein Ausweis von Umsatzsteuer gemäß § 19 UStG zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb


Produktbeschreibung

Zweisprachige Publikation
Hg. von Ursula Bongaerts
Brosch., 127 S. mit zahlreichen s/w  Abb.
Casa di Goethe Rom 2003

 

Casa di Goethe


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

DaimlerChrysler Stipendium der Casa di Goethe 2003-2006

Borsa di Studio DaimlerChrysler della Casa di Goethe 2003-2006


Lieferzeit: 1-3 Tage
5,00 EUR
Endpreis, kein Ausweis von Umsatzsteuer gemäß § 19 UStG zzgl. Versandkosten
Max Beckmann - Zeichnungen zu Goethes Faust

Disegni per il Faust di Goethe

Publikation anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Casa di Goethe 2007

Lieferzeit: 1-3 Tage
10,00 EUR
Endpreis, kein Ausweis von Umsatzsteuer gemäß § 19 UStG zzgl. Versandkosten
Stipendiaten 1 - Borsisti 1

Publikation anläßlich der Ausstellung "Stipendiaten der Casa di Goethe 1: Mimmo Catania, Sigrid Damm, Martin Zeller"

Lieferzeit: 1-3 Tage
3,00 EUR
Endpreis, kein Ausweis von Umsatzsteuer gemäß § 19 UStG zzgl. Versandkosten
Special Delivery. Von Künstlernachlässen und ihren Verwaltern

Max Reger - Lovis Corinth - Felix Hartlaub - Georg Tappert - Bertolt Brecht - Richard Oelze - Gerhard Marcks - Mascha Kaléko - Lucia Moholy - Walter Höllerer - Ronald Searle - Marlene Dietrich

Was hat die Nachlassverwalter bewogen, das künstlerische,  oftmals sehr persönliche Erbe eines geliebten Menschen und Künstlers  einem Archiv oder Museum anzuvertrauen?
Wird damit nur der  letzte Wille des Verstorbenen respektiert, oder verfolgen die Erben  auch ganz eigene Absichten?
Wie aufschlussreich ist ein Nachlass  in biografischer Hinsicht, welche Rückschlüsse auf das Werk lässt er zu?
Schließlich: Welche Geschichten verbergen sich hinter  den Nachlässen?

Lieferzeit: 1-3 Tage
ab 14,90 EUR
Endpreis, kein Ausweis von Umsatzsteuer gemäß § 19 UStG zzgl. Versandkosten
Via del Corso 18, Rom - Eine Adresse mit Geschichte

Dorothee Hock

Ein verfolgter Jude im besetzten Rom und eine mutige Portiersfrau. Der erste deutsche Literaturnobelpreisträger. Ein preußischer Polizeibeamter auf der Flucht im neuen Königreich Italien. Ein einflussreicher römischer Notar des 16. Jahrhunderts. Handwerker, Geistliche, Künstler, Großgrundbesitzer. Geschäfte, Ateliers, Kanzleien, Zimmervermietungen. Deutschlands größter Dichter. Eine Adresse: Via del Corso 18, Rom

2. verbesserte und erweiterte Auflage

Lieferzeit: 1-3 Tage
5,00 EUR
Endpreis, kein Ausweis von Umsatzsteuer gemäß § 19 UStG zzgl. Versandkosten
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!